“L’Utopie de l’Urubu”
Cie Estro

 
EROFFNUNG DES FESTIVALS
erster Teil des Abends

Donnerstag 6. Juni 2019 // 20 Uhr

Auberge du Zoo

Die Compagnie Estro stellt ihre neue Kreation für sieben Tänzer vor. Die Fassade, die Hingabe, die zwischenmenschliche Beziehung, (das Volkstümliche Völkische?) die Beliebtheit, die Tanzsucht, (das Volksfeindliche) die Unbeliebtheit, das soziale Umfeld, die Inszenierung von Tangobällen sind alles Themen, die sich im Leben unter freiem Himmel abspielen. Ein wahrhaftig codierter Ball, den diese Tänzer sprengen wollen.
Stellen Sie sich folgendes vor: die Frauen bekleidet mit Roben äußerst ungewöhnlicher Beschaffenheit und Farbe, die Männer in dreiteiligen kunterbunten Anzügen. Selbstschutz, Rache, die Preisgabe von Genuss und Sinnlichkeit beim Tanz, mit dem Gegenüber schweben, leben, mit ihm herum wirbeln, bis man den Boden unter den Füßen verliert. All das lenkt die Gattungen um, verschärft, vermengt sie, um zu einem utopischen und verwirrenden Ergebnis zu führen.

Mit der Unterstützung von der SPEDIDAM und des CD68

Choreographie : Willem Meul
Tänzer : Eugenia Carnevali, Virginia Danh, Chloé Martinon, Ximena Zalazar Firpo, Jorge Crudo, Patrice Meissirel, Willem Meul

Vorverkauf : 10 € (ohne VVK Gebühren)
Abendkasse : 12 €, inklusiv anschliessende Milonga
Online Reservierung

RESERVIEREN

 
 
 

Neue Beiträge

Neue Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta