Quadra del plata

mit Musikern aus
das Symphonieorchester von Mulhouse

Sonntag, 12. Juni // 10 Uhr

La Filature – Scène nationale


 

Quadra del plata ist ein Quartett entstanden aus einer Begegnung zweier Musiker des Mulhouse Symphonieorchesters und zweier Lehrer des Conservatoire de Mulhouse. Zusammen nahmen sie sich vor, die Welt der Klassik mit der des Tango zu verbinden, ohne sich den Konventionen zu unterwerfen. Ihr Repertoire ist eine Mischung von Stücken der Virtuosität und Tanzstücken der großen Meister dieses argentinischen Genres, unter anderem Astor Piazzolla.

Überraschungsprogramm zu Klängen aus Buenos Aires

Im Río del Plata beeinflussen die Schwarzen die aus Europa eingeführten Salontänze. Tanz der Weißen, Tanz der Schwarzen, Habaneras, sie beinflussen sich wechselseitig und ahmen sich gegenseitig nach. Unter diesen Tänzen befindet sich die Milonga, Ursprung des Tangos. Die Akzente dieses aufkommenden Tanzes ihrerseits spornen die Musiker dazu an, die Konturen der Musik, die diesen Tanz begleitet, zu modifizieren. Gitarre und Flöte überwiegen in diesen kleinen Orchester, lange bevor sich nach und nach das Bandoneon breit macht.
 

Michel Demagny : Geige
Guillaume Arrignon : Kontrabass
Sandrine Weidmann : Klavier
Andrzej Rytwinski : Bandoneon

Auf der Brunch-Speisekarte
Der gesellige Brunch wird auf der Mezzanin der Filature aufgetischt, die Produkte sind frisch und haben möglichst direkte Vertriebswege durchlaufen. Der Brunch wird aufgetischt vom Verein Epices (Isabelle Haeberlin)

Mezzanine de La Filature – Scène nationale
20, allée Nathan Katz
68100 Mulhouse
(Tram 2 – Richtung neues Becken – Haltestelle Nordfeld)

Preise und Reservierungen: lafilature.org
Tel. : 00 33 89 36 28 28

RESERVIEREN

 
 
 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta