Les poètes du tango, mit Solange Bazely

CRÉATION FESTIVAL

Freitag den 9. Juni 2017 // 20 Uhr

Zentralbibliothek


Dieser neue Vortrag über die Poeten des goldenen Tangozeitalters erkundet den Reichtum und die Vielseitigkeit derjenigen, dank derer es dem poetische Blick erlaubt wurde, sich über die Füße und Ohren zu inspirieren, und die die Kultur Porteño durch besondere Themen, Ausdrücke und einer einzigartigen Musikalität bereicherten.
Einige der berühmtesten Tangotexte von Angel Villoldo, Pascual Contursi, Alfredo Lepera, Homero Manzi, Cáulo Castillo, Homero Exposito, Enrique Discepolo und Enrique Cadicamo werden den Vortrag auflockern.

Die vielseitig interessiert Solange Bazely betritt 1992 die Welt des argentinischen Tango: sie tanzt, schreibt, sucht die Begegnung, hört zu, reist, singt…
1996 kreiert sie die erste argentinische Revue in Frankreich, La Salida, und übt in Paris sieben Jahre lang den Beruf der Managerin für argentinische Künstler aus, insbesondere für Juan José Mosalini, Sandra Rumolino, die Brüder Flores, Blas Rivera… Seit ungefähr 25 Jahren verbreitet sie unermüdlich die Tangokultur durch Vorträge und Lesungen und auch über das Internet. Ihr Buch „Bandonéon sans frontières“ (grenzenloses Bandoneon), mit Fotos von Olivier Elissalt, sollte Ende 2017 in Frankreich erscheinen.

www.culture-tango.com

Dauer : 1 Stunde
Eintritt frei

 
 
 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta